Eisbachwelle


Mitten in München, am Südende des Englischen Gartens befindet sich die Eisbachwelle, eine stehende Welle auf dem Eisbach, einem kleinen Seitenarm der Isar. Hier treffen sich Surfer - solche, die es können, denn einfach ist das Surfen hier nicht - und Zuschauer. Wenn man nicht ganz sicher ist, wo man hin muss, braucht man nur nach letzteren Ausschau halten, dann sieht man es gleich. Ein sehr schöner Spot zum zuschauen und fotografieren ist die kleine Brücke auf der Prinzregentenstraße. Von hier aus hat man einen direkten Blick auf die Welle und die Surfer. Bei meinem letzten Münchenbesuch habe ich es hier oben eine ganze Weile ausgehalten. Das Ergebnis könnt ihr euch hier anschauen.

Die Surferszene ist anscheinend geteilter Meinung über die Sinnhaftigkeit des Surfens auf der Eisbachwelle. Ich als Touri kann aber auf jeden Fall festhalten, dass ich die Welle als eine der für meinen Geschmack wohl attraktivsten Sehenswürdigkeiten Münchens ins Herz geschlossen habe. Besuch empfehlenswert!

Bis bald,
Eure Angela



Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.